Wohratal News − Die Gemeindeverwaltung informiert:

Restmüllsäcke/Windelsäcke
 
 
Aufgrund der Corona-Krise können Restmüllsäcke
 
in der Gemeindeverwaltung
 
bis auf Weiteres nur noch nach
 
telefonischer Anmeldung
 
abgeholt werden.
 
 
 

Der Müllabfuhrzweckverband (MZV) Biedenkopf informiert:

Besondere Regeln bei Quarantäne

BREIDENBACH. In dieser Ausnahmesituation ist eine geordnete Abfallentsorgung aus seuchenhygienischen Gründen besonders wichtig. Neben dem normalen Müllaufkommen, wird es vor allem durch die verstärkte Nutzung von Homeoffice und auch Quarantäne eine Veränderung der Müllmenge in privaten Haushalten geben. Es ist auch absehbar, dass die Verbreitung des Corona-Virus zu mehr Abfall im Gesundheitswesen sowie den Haushalten kommen kann, in denen Infizierte in Quarantäneleben. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz weist deshalb darauf hin, folgendes bei der privaten Abfallentsorgung zu beachten: sämtliche eventuell kontaminierte Abfälle sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. Das Einwerfen von zum Beispiel losen Taschentüchern in eine Abfalltonne ist zu unterlassen. Bei der Getrennthaltung der Abfälle (Papier, Gelbe Tonne/Gelber Sack) ist darauf zu achten, dass mindestens drei Tage vor dem Abholtermin keine Abfälle in die Tonnen/Säcke gegeben werden, damit von diesen bei der Abholung keine Gefahr mehr ausgeht. Neben Restmüllkönnen auch Verpackungsabfälle und Altpapier über die Restmülltonne entsorgt werden.

Zurück