Bürgerservice
Was erledige ich wo?

Beitrittserklärungen FFW


Internetwahlscheinantrag
Landtagswahl 2018 Volksabstimmungen 2018 Bürgermeisterwahl 2018

Merkblatt für
baugenehmigungsfreie Vorhaben
nach § 63 HBO

 

 

 

Wohratal News − Brandschutztipps – Ein Service der FFw Wohratal

FALSCHPARKER BEHINDERN RETTUNGSKRÄFTE

Je­der Au­to­fah­rer kennt die Si­tua­ti­on: Falsch ab­ge­stell­te Fahr­zeu­ge ma­chen die Stra­ße zum Na­del­öhr, zu­ge­park­te Ecken las­sen ei­nen kaum um die Kur­ve kom­men und ver­sper­ren zu­dem die Sicht. Was im nor­ma­len Stra­ßen­ver­kehr schon är­ger­lich ist, be­hin­dert im Not­fall Feu­er­wehr oder Ret­tungs­diens­te.

Wenn die Frau­en und Män­ner der Feu­er­wehr zu ei­nem Ein­satz alar­miert
wer­den muss es schnell ge­hen. Lei­der kommt es im­mer wie­der vor, dass Feu­er­wehr- und Ret­tungs­fahr­zeu­ge auf ih­rer An­fahrt zum Ein­satz durch par­ken­de Fahr­zeu­ge be­hin­dert wer­den. Da­durch geht wert­vol­le Zeit für die Ret­tung von Men­schen­le­ben ver­lo­ren.

Die Fahr­zeu­ge der Feu­er­wehr sind meist grö­ßer als an­de­re Fahr­zeu­ge. Die Grö­ße und der Auf­bau der Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge ha­ben Aus­wir­kun­gen auf die Wen­dig­keit ei­nes sol­chen Fahr­zeugs im Stra­ßen­ver­kehr. Des­halb ist die Feu­er­wehr auf die Rück­sicht an­de­rer Ver­kehrs­teil­neh­mer an­ge­wie­sen. Spe­zi­ell in Wohn­ge­bie­ten be­hin­dern je­doch par­ken­de Fahr­zeu­ge oft die Zu­fahrt.

In die­sem Zu­sam­men­hang bit­tet Ih­re Feu­er­wehr dar­um:
 
- Hal­ten Sie ge­kenn­zeich­ne­te Frei­flä­chen und Fahr­we­ge für die Ein­satz­fahr­zeu­ge im­mer frei.
- Par­ken Sie nicht an Kreu­zun­gen und Ein­mün­dun­gen.
- Ihr Au­to muss so ge­parkt wer­den, dass je­der­zeit Ein­satz­fahr­zeu­ge der Feu­er­wehr
  freie Durch­fahrt ha­ben.
- Da­mit die Fahr­zeug­tü­ren ge­öff­net und die Fahr­zeug­be­la­dung ent­nom­men wer­den kann, ist ei­ne
  Min­dest­durch­fahrts­brei­te von drei Me­tern nötig.
- Blo­ckie­ren Sie kei­ne mit dem Zu­satz­schild „Feu­er­wehr­zu­fahrt“ ge­kenn­zeich­ne­ten Zu­fahrts­we­ge
  und Stell­flä­chen.Ent­spre­chend  ge­kenn­zeich­ne­te Ret­tungs­we­ge müs­sen
  im­mer frei­ge­hal­ten wer­den.
- Hal­ten Sie Hy­dran­ten auf den Stra­ßen und Geh­we­gen frei. Un­ter­flur­hy­dran­ten er­kennt man an den
  ova­len Schacht­de­ckeln mit der Auf­schrift „Hy­drant“. Parkt ein Au­to auf die­sen, kann die Feu­er­wehr
  kein Lösch­was­ser ent­neh­men und muss den nächs­ten Hy­dran­ten su­chen – das kos­tet viel Zeit
 
Quelle: Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e. V,
            www.fwvbw.de/falschparker-behindern-rettungskraefte,172.html
 
Zurück