Bürgerservice
Was erledige ich wo?

Ergebnisse
Wohratal
Erststimme
           Zweitstimme
 

 Gemeinde-
      verwaltungsverband
    Abstimmung nach Ortsteilen

Wohratal News − Aus der Gemeindeverwaltung berichtet

Aus der Gemeindeverwaltung berichtet Bildhinweis: Karin Waldhüter, OP

Am Samstag, dem 25.03.2017, fand unter Teilnahme von Landrätin Kirsten Fründt sowie zahlreichen weiteren Ehrengästen und der Bevölkerung die offizielle Einweihung des Umbaus und der neuen Fahrzeughalle des Feuerwehrgerätehauses Langendorf statt.

Umbau und Fahrzeughalle können sich wahrlich sehen lassen und sind ein gutes Aushängeschild für Langendorf. Möglich wurde dies insbesondere durch das große Engagement der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Langendorf tatkräftig unterstützt durch viele fleißige Hände der Langendorfer Bevölkerung.

Hierfür sage ich auch im Namen der Gemeinde Wohratal herzlichen Dank.

Insgesamt 2.243,5 Stunden wurden in Eigenleistung erbracht, die einem Gegenwert von rund 36.000 Euro entsprechen. Das ist mehr als selbstverständlich und sucht sicher seines Gleichen.

Ein Dankeschön geht auch an das Land Hessen, welches das Bauprojekt mit einem Zuschuss in Höhe von 49.000 Euro unterstützt hat. Die Gesamtkosten der An- und Umbaumaßnahme werden sich voraussichtlich auf rund 216.000 Euro belaufen. Das ist sehr gut angelegtes Geld. Die erfolgten Arbeiten sind angemessen und dienen dem Schutz und der Gesundheit unserer Wohrataler Bevölkerung.

Neben dem Tag der offenen Tür wurde auch das neue Feuerwehrfahrzeug LF 10 KatS der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fahrzeug wurde am 20. Oktober letzten Jahres bei der Firma Albert Ziegler in Giengen a. d. Brenz abgeholt. Es dienst als Ersatz für das inzwischen ausgemusterte TSF, Baujahr 1989, aus Langendorf. Das bisher in Wohra stationierte LF 8/6, Baujahr 1996, befindet sich jetzt hier in Langendorf an seinem neuen Standort in Langendorf. Die Kosten des neuen LF 10 KatS  beliefen sich auf rund 262.500 Euro. Die Landesförderung betrug rund 93.400 Euro. Die Eigenmittel der Kommune lagen somit bei rund 169.000 Euro.

In Wohratal wurde in den letzten Jahren in den Bereich der Freiwilligen Feuerwehren viel investiert. So z.B. in die Neuanschaffung des Einsatzleitfahrzeuges für die Feuerwehr Wohratal, welches die Gemeinde vollständig finanziert hat. Aber auch die Anschaffung der Impulslöschsysteme und des Digitalfunks waren Investitionen, die seitens der Wohrataler Politik nie in Frage gestellt wurden.

Die Gemeinde hat für ihre Feuerwehren stets ein „offenes Ohr“ und so soll und wird es auch sicher bleiben. Als nächstes großes Projekt steht noch der Umbau einschließlich Garagenanbau des Feuerwehrgerätehauses im Ortsteil Halsdorf auf der Agenda, der dann auch die erforderliche Schwarz-Weiß Trennung (Trennung von schmutzigem „Schwarz„ und sauberen „Weiß“) beinhalten wird. Dieser An- und Umbau ist Voraussetzung für die in Zukunft anstehende Ersatzbeschaffung für das dortige Einsatzfahrzeug.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr Bürgermeister

Peter Hartmann

Zurück